Virtual Reality wird jetzt leistbar

2018-Feb-12

Virtual Reality wird jetzt leistbar

VR ist endlich für die breite Masse zugänglich, denn die neuen VR-Brillen von Acer und HP sind auf dem Markt. Preislich liegen die Hightech-Brillen bei ca. 300 EUR, was im Vergleich zur HTC Vive, die momentan für 699 EUR zu haben ist, ein echtes „Schnäppchen“ darstellt.

Mühsames aufstellen von Sensoren entfällt

Die große Revolution besteht aber darin, dass im Vergleich zu einer Oculus Rift oder der VR-Brille von HTC das Aufstellen von Bewegungssensoren entfällt. Stattdessen verwenden die Headsets Sensoren, die direkt am Gerät angebracht sind. Mithin entfällt das zeitweise komplizierte Kalibrieren der Controller -fast- zur Gänze.

Fazit

Die neuen VR-Brillen sind preislich in der Lage, den VR-Markt anzukurbeln und darüber hinaus auch technisch so ausgestattet, dass die Einrichtungen leicht fällt.

Technische Details

2 Liquid-Crystal-Displays mit 1.440 x 1.440 Pixeln Auflösung
MR-Brille nach vorn aufklappbar
95° Sichtfeld (FOV)
90 Hz Bildaktualisierungsrate
3,5mm-Klinke für Audio und Mikrophon
4m Kabel (Single, mit Anschlüssen für HDMI 2.0 und USB 3.0)
Inside-Out-Tracking (Kameras)

Systemvoraussetzungen

Windows 10 – Creators Update (Developer Mode muss aktiviert sein)
Intel i7 oder AMD Ryzen 7 1700
NVIDIA GTX 980/1060 oder AMD Radeon RX 480 (8GB) (oder besser)
16GB RAM oder mehr

All posts

Information